Sie befinden sich auf den Internetseiten der Demenzkampagne Rheinland-Pfalz



Drucken

Seite durchsuchen zurück zu letzten Seite Seite ausdrucken
 

HINWEIS

Ansprechpartner in der LZG
Susanne Herbel Hilgert,
Telefon: 06131 2069-26

Fachtag Demenz 2016

10 Jahre Demenz und Musik - Beziehung schaffen zu Menschen mit Demenz
14. September im Schloss Waldthausen in Mainz-Budenheim
Informationen und Anmeldung

Wanderausstellung für Rheinland-Pfalz



Inhalt

Fortbildungen und Fachtage

Mit unseren Fachveranstaltungen richten wir uns an die Mitglieder der regionalen Demenznetzwerke, an Fachkräfte der Pflege und Beratung von Menschen mit Demenz und an Menschen im Ehrenamt. Einer unserer Schwerpunkte ist das Thema „Demenz und Musik“.

14. September 2016: Fachtag Demenz
10 Jahre Musik und Demenz – Beziehung schaffen zu Menschen mit Demenz.

Am Mittwoch den 14. September 2016 veranstaltet die LZG ihren jährlichen Fachtag Demenz im Schloss Waldthausen in Mainz-Budenheim, in diesem Jahr in Kooperation mit der FH Münster und dem Landesmusikrat Rheinland-Pfalz. Anlass der Veranstaltung ist ein Jubiläum: Seit 10 Jahren widmet sich die  LZG dem Thema „Demenz und Musik“ und startete im Jahr 2006 mit Fortbildungen dazu. Im Jahr 2007 entstand dadurch gemeinsam mit der Fachhochschule Münster die Weiterbildungsreihe „Demenz und Musik – Musik schafft Beziehung“. Der Tag bietet eine spannende Mischung aus Information und Praxis. Neben Vorträgen zu den neuesten Erkenntnissen zum Thema „Musik und Demenz“ können die Teilnehmenden in Workshops ihre praktischen Kompetenzen erweitern, etwa auf den Gebieten „Musik, Demenz und die Stimme“, „Musik, Demenz und Inklusion“ oder Musik, Demenz und Bewegung“.

Das Programm und die Anmeldemöglichkeiten finden Sie hier

26. November 2015: Fachtag Demenz

„Auf dem letzten Weg – Begleitung von Menschen mit Demenz am Ende des Lebens“ in Kooperation mit dem Hospiz- und PalliativVerband Rheinland-Pfalz im Schloss Waldthausen in Mainz-Budenheim.

2015 stand der Fachtag unter dem Titel „Auf dem letzten Weg – Begleitung von Menschen mit Demenz am Ende des Lebens“  und wurde in Kooperation mit dem Hospiz- und PalliativVerband Rheinland-Pfalz im Schloss Waldthausen in Mainz-Budenheim durchgeführt. Der Fachtag nahm insbesondere die Möglichkeiten der Palliativpflege und der Hospizbegleitung in den Blick und stellte die Umsetzbarkeit in die Praxis in den Mittelpunkt. In Vorträgen wurde den Fragen nachgegangen, was Palliative Care für das Sterben von Menschen mit Demenz bedeutet, welche Interventionsmöglichkeiten es zum Wohle der Sterbenden gibt und wie ihre Lebensqualität gesichert werden kann. Darüber hinaus wurden in mehreren Praxisforen Methoden vorgestellt, wie man auch in der letzten Lebensphase noch den Zugang zu Menschen mit Demenz findet und aufrecht erhält. Über etwa Musik, achtsame Kommunikation oder spirituellen Beistand wird betrachtet, wie sich die Lebensqualität bis zum Ende positiv beeinflussen lässt. Der Fachtag richtete sich an alle, die haupt- und ehrenamtlich in der Beratung, Begleitung, Betreuung und Pflege für Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen tätig sind.

Das Programm, die Dokumentation und weitere Informationen finden Sie hier.

Musik schafft Beziehung.

Eine berufsbegleitende Fortbildung zur Musikgeragogin/zum Musikgeragogen mit dem Schwerpunkt Demenz

Wie kaum etwas anderes spricht Musik unsere Emotionen  unmittelbar an. Musik kann Erinnerungen hervorrufen und die Stimmung heben. Bei Menschen mit Demenz vermag Musik fast noch mehr: Sie kann einen Zugang zum Menschen schaffen, wo sonst keiner mehr möglich ist. Musik kann einen Dialog aufbauen, wo die Sprache ins Leere läuft. Musik kann ein Schlüssel sein an der Verbindungstür zu einem von Demenz betroffenen Menschen.

Aus diesem Grund hat die LZG bereits im Jahr 2006 gemeinsam mit der Fachhochschule Münster eine Weiterbildungsreihe ins Leben gerufen, die sich dem Thema „Demenz und Musik“ widmet.

Hier finden Sie weiterführende Informationen

Austausch und Vernetzung

Mit Hilfe einer lokal vernetzten Infrastruktur können Menschen mit Demenz besser begleitet und versorgt werden. Daher fördert das Landes-Netz-Werk Demenz den regionalen und überregionalen Austausch von Fachkräften zu Demenz. Die Veranstaltungen in diesem Bereich richten sich in 2015 an die Koordinatorinnen und Koordinatoren der regionalen Demenznetzwerke und der Lokalen Allianzen für Menschen mit Demenz in Rheinland-Pfalz.

30. Mai 2016: 6. Netzwerk-Konferenz
„Demenznetzwerke – für jede Region ein Gewinn“ am 30. Mai in Mainz

Eine Veranstaltung des Landes-Netz-Werkes Demenz an der Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz e.V. (LZG) im Rahmen der Demenzstrategie des Landes Rheinland-Pfalz im ZDF-Konferenzzentrum, Mainz-Lerchenberg.

Das Landes-Netz-Werk Demenz knüpft in 2016 an seine Tradition an und lädt im Rahmen der Demenzstrategie des Landes Rheinland-Pfalz sehr herzlich zur nunmehr sechsten rheinland-pfälzischen Netzwerk-Konferenz ein.

Das Programm, die Informationen und die Dokumentation finden Sie hier

25. Februar 2015: Landesweites Treffen der Koordinatorinnen und Koordinatoren der regionalen Demenznetzwerke in Rheinland-Pfalz

Am Mittwoch, 25. Februar 2015, trafen sich auf Einladung des Landes-Netz-Werkes Demenz in Mainz die Koordinatorinnen und Koordinatoren der rheinland-pfälzischen regionalen Demenznetzwerke. Inhalt des Treffens waren aktuelle Angebote und Entwicklungen des Landes-Netz-Werkes und die weitere Zusammenarbeit mit den Netzwerken im Jahr 2015. Für die zweite Jahreshälfte wurde die Durchführung von Regionaltreffen in den Regionen Süd, Mitte, Nordosten, Nordwesten vereinbart. Deren Ziel ist es, die regionalen Demenznetzwerke stärker miteinander zu vernetzen, Erfahrungsaustausch und Kooperationen anzuregen und die kommende Jahresplanung abzustimmen. Hier finden Sie das Ergebnisprotokoll zu dem Arbeitstreffen.

10. Februar 2015: Erstes Landestreffen der „Lokalen Allianzen für Menschen mit Demenz“

Im Vordergrund dieses Treffens stand die Idee, die „Lokalen Allianzen“ – hervorgegangen aus dem gleichnamigen Modellprogramm des Bundesministeriums für Familien, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) – mit den schon seit vielen Jahren in Rheinland-Pfalz erfolgreich arbeitenden Demenznetzwerken an einen Tisch zu bringen und miteinander zu vernetzen. Hier finden Sie weitere Informationen.